El Suquet de Peix
Katalanischer Fischeintopf

 

400 g Seeteufel
400 g Goldbrasse
100 ml Olivenöl
250 g kleine Tintenfische, küchenfertig
500 g Miesmuscheln, geputzt
2 Gemüsezwiebeln, fein gehackt
2 große Fleischtomaten, enthäutete und in Würfel geschnitten
½ Liter Weißwein
Salz und Pfeffer
3 Knoblauchzehen
 2 El gehackte Petersilie
1 El Mandeln
 Einige Safranfäden

Zubereitung

Seeteufel und Goldbrasse waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden.
In einer tiefen Pfanne Olivenöl erhitzen und die Fischstücke kurz anbraten.
Aus der Pfanne heben und in eine breite, ofenfeste Form geben. Tintenfische im Öl goldbraun braten, dann über den Fisch verteilen. Muscheln in der Pfanne so lange braten, bis sie sich geöffnet haben, dann mit in die feuerfeste Form geben. Muscheln, die sich nicht öffnen, wegwerfen.
Zwiebeln im Bratenfond glasig dünsten. Tomaten zugeben und schmoren. Den Weißwein und ½ Liter Wasser angießen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Sauce einkochen lassen.
Knoblauch, Petersilie und Mandeln mit 3 El Sauce im Mörser zermahlen, die Safaranfäden darin auflösen.
In die Sauce geben, umrühren, einmal aufkochen lassen und über die anderen Zutaten geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 ºC  ca. 5-10 Minuten ziehen lassen.

Variationen:

Der Fischeintopf lässt sich mit verschiedenen Fischsorten, Muscheln, Garnelen und Kaisergranat zu einem wahren Festmahl ausbauen – nach Wunsch mit weniger Flüssigkeit.

 

Lesen Sie hierzu den Artikel in den Nachrichten des Bahia-Blicks vom 11.6.200: „ El suquet de peix – Promotion des rosincer Traditionsgericht“.

 


 

 

 

 



Hier finden Sie weitere Infos und Ratgeber
zum Thema:

 



Hier finden Sie die Nachrichten aus
unserem Archiv

Wochen 2007
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53