| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Empuriabrava - Forum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

.
.
Ansprache zur Weihnachtsfeier am 07.12.2018
 1
 1
10.12.18 12:00
Offline elvisthedog 

Moderator

10.12.18 12:00
Offline elvisthedog 

Moderator

Ansprache zur Weihnachtsfeier am 07.12.2018

„Els Excursionistas“: Weihnachtsfeier im Restaurant La Churraskita „Els Excurs
Jetzt kurz vor Weihnachten, allseits bekannt als das Fest der Liebe und Familie, sollte unsere Zusammenkunft passender Anlass sein , sich auch über die vielen positiven Aspekte unseres Lebens in der Fremde Gedanken zu machen. Wir wollen schließlich nicht in Resignation versinken, sondern uns den Problemen stellen und sie zu lösen oder zu bessern suchen. Eine Interessengemeinschaft im Ausland wie unsere dient vor allen Dingen jenen, die ihren Lebensmittelpunkt dorthin verlegt haben. Die in unserer Wandergruppe gelebte Solidarität könnte somit als Modell für alle im Ausland lebenden dienen. Ich will auch ein anderes Bespiel wählen: Für viele unserer Stammwanderer stellt „ihr“ Verein eine Art von Ersatz- oder Zweitfamilie dar. In seinen Armen fühlen sie sich wohl und gut aufgehoben. Sie haben hier ein Stück Heimat in einer Gesellschaft gefunden, die sich zunehmend in Anonymität verliert. Voller Stolz kann ich feststellen, dass sich bei uns aktuell inzwischen 6 Paare kennen und lieben gelernt haben. Vor kurzer Zeit am 4. Oktober bin ich schon mal mit gutem Beispiel vorangegangen und habe meinen liebsten Schatz geheiratet. Ich hoffe, dass sich weitere Liebespaare trauen – und sei es nur in Las Vegas. Im Mai 2018 hatten wir bereits unser 17jähriges Bestehen seit der Gründung. Den Auflösungsprozess der sozialen Bindungen zu verhindern und allen Stammwanderern ein Gefühl der Zusammengehörigkeit zu vermitteln, empfinde ich auch in diesem Augenblick als eine meiner wichtigsten Funktionen als Wanderchef. Auch wenn eine Weihnachtsfeier besonders geeignet ist, diese Gedanken anzusprechen, so gilt es doch das ganze Jahr über darum zu ringen, dass unsere Gruppe mehr ist als eine Interessengemeinschaft, die sich nur am Wandern orientiert. Die Vorweihnachtszeit ist traditionellerweise eine Zeit der Besinnung und des Rückblicks. Mit Stolz verkünden muss ich mal wieder, dass die aktiven Teilnehmer große Wandererfolge im abgelaufenen Jahr erzielten. Da wir alle älter geworden sind, habe ich die durchschnittliche Streckenlänge natürlich nochmals von 11 auf 9 km reduziert. Somit sind bei 52 Wanderungen immerhin 468 km herausgekommen. Und das wieder ohne große Unfälle und sehr selten mit Regen. Erfreulicherweise haben in diesem Jahr kumuliert 1664 Wanderer mitgemacht. Dieses entspricht einem Durchschnitt pro Wanderung von 32 und damit eine Steigerung zum Vorjahr von 14 %. Unsere normalerweise jährlich stattfindende Wander- Reise musste ich dieses Mal absagen, da die Resonanz für die geplante Aragon-Tour zu gering war. Wie zum Trost für meine Traurigkeit darüber besucht mich am 3. Juli zum ersten Mal meine jetzige Ehefrau Lilia. Für das kommende Jahr haben die Wanderfreunde Wolfgang Lehmann, Matthias Hipp, Roland Kraft und Norbert Kirchhoff sehr gut und zur vollsten Zufriedenheit aller 44 fest angemeldeten vom 23. Juni bis 30. Juni 2019 eine Woche Pfälzer Wald organisiert. Nachdem ich bislang 12 der 15 Sommerreisen selber gestaltete, weiß ich aus eigener Erfahrung, was alles dazu gehört. Es gilt einen weiteren Rekord zu vermelden, denn in den vergangenen 17 Jahren nahmen mit Lilia Wanderfreunde aus nun insgesamt 28 Nationen teil. Wenn das kein Multi-Kulti ist. Nicht zuletzt aufgrund der so erfolgreichen Vereinsarbeit mit ständigen Veröffentlichungen meiner Wanderankündigungen und Abschlussberichte in der Arena und online im Bahia-Blick-Forum konnten zahlreiche neue Gastwanderer gewonnen werden. Als neue Stammwanderer sind meine Ehefrau und aktuell ab 4. Dezember unsere Irmgard aus Vilacolum dazu gekommen. Somit sind wir inzwischen 36 Stammwanderer und es würde mich sehr freuen, wenn der eine oder andere öfter teilnehmen würde. Die Grenze von mindestens 20 Teilnahmen pro Jahr um dieses Privileg zu erhalten, besteht nach wie vor. Und unter den genannten 35 befinden sich doch einige, die auf der Kippe stehen und damit im nächsten Jahr wieder zu Gastwanderern werden könnten. Noch etwas verdient es, am Jahresabschluss gewürdigt zu werden. Es sind die ehrenamtlichen Tätigkeiten von 3 Wanderfreundinnen: Helga, die von April bis 20. Nov. dafür gesorgt hat, dass die Kasse für die Wanderessen stimmt und nun für 4 Monate in Thailand ist, sowie Andrea und Uschi die diese Aufgaben immer während ihrer Abwesenheit übernehmen.. Als kleines Zeichen meiner Dankbarkeit erhalten Uschi und Andrea jetzt und Helga nach Rückkehr eine Aufmerksamkeit. Um einen Anreiz zu schaffen, noch häufiger mit zu wandern, gibt es bereits ab letztem Jahr für den fleißigsten Wanderfreund eine Anerkennung in Form eines Präsentes .Den ersten Platz mit 40 Teilnahmen hat wie bereits im letzten Jahr unsere langjährige Wanderschwester Elsbeth belegt. Herzlichen Glückwunsch von uns allen .



Es gibt nichts Gutes - außer man tut es. Wandern ist die beste Medizin...
Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen,der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein !!!!

11.12.18 09:03
Offline Branquia 
11.12.18 09:03
Offline Branquia 

Re: Ansprache zur Weihnachtsfeier am 07.12.2018

Ich finde es bewundernswert, wie Sie die Wanderungen immer wieder organisieren. Wären meine Knie noch annähernd geländegängig, hätte ich in einem unserer Urlaube bestimmt mal mitgemacht. Aus dem schaurig kühlen und nassen Rheinland-Pfalz sende ich Grüße nach Katalonien. Wir haben jetzt - nach fast 6 Monaten ohne nenneswertes Getröpfel - endlich auch Regen und der Rhein hat sich in Kaub von unter 30cm auf über 1,70m hochgearbeitet. Dieser Sommer in RLP war "spanisch" gewesen. Ich wünsche allen Wanderern ein schönes Weihnachtsfest und vor allem Gesundheit!

 1
 1
Auflösungsprozess   geländegängig   Weihnachtsfeier   Zusammengehörigkeit   Erfreulicherweise   Stammwanderer   Rheinland-Pfalz   Interessengemeinschaft   Excursionistas“   Wanderankündigungen   Wanderschwester   Wanderfreundinnen   durchschnittliche   Bahia-Blick-Forum   Vorweihnachtszeit   Lebensmittelpunkt   Jahresabschluss   traditionellerweise   Veröffentlichungen   Abschlussberichte