logo
 

 

 

 

 

 


 

Von der französichen Grenze bis kurz vor Barcelona zieht sich eine der schönsten Küstengebiete Europas, die Costa Brava. Nicht nur lange Sandstrände und wildromantische Badebuchten mit türkisblauem Wasser verzaubern den Besucher, auch das katalonische Hinterland mit seinen Berglandschaften, Pinienwäldern und fruchtbaren Ebenen zeichen diesen Teil Spaniens aus. Das überaus milde Klima und angenehme Wassertemperaturen sind nur zwei Gründe für die Beliebtheit der Costa Brava.

Die durchschnittlichen Lufttemperaturen bewegen sich im Sommer zwischen 21 °C und 28 °C und im Winter zwischen 6 °C und 10 °C.
Die Wassertemperaturen betragen um 12 °C im Februar und bis zu 24 °C im Sommer.
Im Frühjahr und Herbst ist es vor allem am Golf von Rosas zuweilen sehr stürmisch. Der aus den Pyrenäen kommenden Wind, Tramontana genannt, erreicht oft Sturmstärke und zieht viele Windsurfer an, die in Rosas oder der Bucht von Riells, einem Ortsteil von L'Escala surfen.

Obwohl weitgehend touristisch erschlossen, hat die Costa Brava nichts von Ihrem bezauberndem Flair verloren. Unternehmungslustige Urlauber zieht es eher in spritzige Metropolen wie z.b. das quirlige Lloret de Mar. Der erholungsuchende Urlauber sowie Familien werden den Norden der Costa Brava bevorzugen mit faszinierenden, geschichtsträchtigen Orten wie z.B. Figueras. 

Die Costa Brava und ihr Hinterland haben zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Es gibt viele malerische Fischerdörfer, zum Beispiel L'Estartit und Tamariu sowie Strände und Buchten, die ausschließlich per Boot zu erreichen sind.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in Figueres – das Castell de San Ferran sowie das Dalí-Museum –, im malerischen Cadaqués, wo Salvador Dalí jahrelang lebte, in Pals und in Roses – die Dolmen aus vorchristlicher Zeit, die Zitadelle und das Castell de la Trinitad.
Weitere Sehenswürdigkeiten gibt es in Tossa de Mar, in L'Estartit und in Girona. Bei L'Escala (auch La Escala), sind die Ausgrabungen einer griechisch-römischen Stadt zu besichtigen (Ruinas de Empuries, katalanisch bzw. Ruinas de Ampurias, spanisch).
Zu den touristischen Sehenswürdigkeiten gehört auch Peralada mit einem Augustinerkloster aus dem 14. Jahrhundert, das heute als Museum, Spielkasino und in den Sommermonaten als Ort für internationale Kulturveranstaltungen genutzt wird.

Neben der einzigartigen Küstenregion finden Sie auch Naturschutzgebiete wie z.B. die Unterwasserwelt bei Estartit. oder das Feuchtgebiet Aiguamolls de l´Empordá bei Rosas. Die Post arbeitet zuverlässig, aber nicht unbedingt schnell. Geldautomaten der lokalen Banken können mit allgemein gebräuchlichen Scheckarten (EC-Card, Eurocard, Visacard, Mastercard, American Express, etc.) benutzt werden.

 

Ein Vorteil Urlaub in Europa zu erleben ist die ausgezeichnete Infrastruktur, egal ob Sie mit dem Auto, der Bahn oder per Flugzeug anreisen. Mit Mietwagen, Taxi und den öffentlichen Verkehrsmitteln sind Sie in Spanien immer mobil. Autobahngebühren werden auf einigen Strecken erhoben, sind aber im Vergleich zu Frankreich etwas günstiger.

 

 


 

 

 

-


 


Ferienwohnungen und Ferienhäuser
Land:
Region:
Preisspanne von:
Preisspanne bis:
Anzahl Personen:
Objekttyp:
Ferienunterkunft vermieten erweiterte Suche
powered by ImmobilienScout24