| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Empuriabrava - Forum
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

.
.
Abschlußbericht vom vergangenen Dienstag mit Fotos
 1
 1
20.12.17 11:57
Offline elvisthedog 

Moderator

20.12.17 11:57
Offline elvisthedog 

Moderator

Abschlußbericht vom vergangenen Dienstag mit Fotos

Am 19. Dezember fand die letzte Wanderung vor Weihnachten statt und es ging mit 26 Teilnehmern durch das Gavarres-Massiv, der grünen Lunge Gironas. Auf einem Rundweg von Sant Pol wanderten wir um das Höhlengebiet El Cau dels Gorges auf insgesamt 9 km - natürlich bei Sonnenschein ohne Wind und guter Fernsicht auf den schneebedeckten Canigo. Die nächste Veranstaltung mit mir findet im neuen Jahr - am 09.01.18 - statt. Einzelheiten dazu erfahrt ihr rechtzeitig hier. Bis dahin wünsche ich allen Excursionistas ein friedvolles und frohes Fest und einen guten Rutsch. Mit vielen Grüßen verbleibe ich als
Euer Herbert


Es gibt nichts Gutes - außer man tut es. Wandern ist die beste Medizin...
Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen,der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein !!!!

Heidy und Eugen möchten am 27.12. nochmals vor Sylvester wandern auf einer Tour, die wir bereits im Juli gemacht haben. Die Beschreibung füge ich an:
„Els Excursionistas“: Von Pujarnol nach Sant Patlliari
Von Herbert Strothbäumer
Am vergangenen Dienstag, den 04. Juli 2017, starteten wir mit nur 12 Teilnehmern, weil die meisten Stammwanderer nach unserer Schwarzwaldtour vom 25. 06. Bis 02.07.2017 noch in Deutschland geblieben sind, zu einer Sommerwanderung bei 34 Grad im Tal und fast kühlen 25 Grad auf 400 Meter Höhe im Schatten riesiger Wälder. Wir fuhren zunächst nach Banyoles, der Hauptstadt der Comarca Pla de l`Estany, mit dem durch die Olympiade 1992 weltweit bekannten See, auf dem die Ruder- und Kanuwettbewerbe ausgetragen wurden. Er liegt am Fuße der „Muntanya de Rocacorba“, wo wir unterhalb des höchsten Berges Puigsou (992 m) am Kloster Pujarnol die Wanderung starteten. Rocacorba (katalanisch: krummer Felsen) dürfte inzwischen weitläufig bekannt sein, denn auf ihm befinden sich nicht nur die schöne Kapelle Santa Maria mit dem angrenzenden Kloster, wohin uns schon so manche frühere Wanderung führte, sondern auch 4 markante und weithin sichtbare Funktürme. Wer von Euch schon dort gewesen ist, wird den bizarr zerklüfteten Riesenfels, auf dem die Kirche vor fast 1000 Jahren erbaut wurde, und die tolle Aussicht von dort noch unvergesslich gespeichert haben. Die Einödkapelle wurde in den 80er Jahren renoviert und wird noch heute für die eine oder andere Veranstaltung genutzt. Dieses Mal haben wir eine für uns neue Route gewählt, die ich eigentlich als leicht in Erinnerung hatte. Doch nach anfänglich leichtem Anstieg ging es später stetig von 400m auf 617m aufwärts. So kamen wir ganz schön ins Schwitzen, denn es wurde ständig wärmer. Somit entschloss ich mich, nach knapp 4 km kurz vor dem eigentlichen Ziel, der Kapelle von Sant Patlliari, am Coll Tallat kehrt zu machen. Während des Abstiegs vom Berg haben wir auf einer Streckenlänge von knapp 4 Kilometer einen Höhenunterschied von 160 Meter bewältigt. Durch das Waldgebiet der Serra de Pujarnol wanderten wir bis zum ehemaligen Kloster von Pujarnol mit dem gleichnamigen und weit sichtbaren Torre wo wir bei Ankunft 8 km bewältigt hatten. Unser verdientes Abschluss- Essen nahmen wir auf der Terrasse des Restaurants Janeret direkt am Banyoles-See ein und stimmten uns mit den üblichen Wanderliedern auf einen schönen Abschluss ein.
Die nächste Wanderung findet am 18. Juli 2017 statt. Einzelheiten dazu erfahrt Ihr am kommenden Samstag hier. Dazu treffen wir uns wieder um 09.00 Uhr vor dem Aldi in Empuriabrava. Bis dahin verbleibe ich mit dem Wunsch nach immer festem Boden unter den Füßen bei idealen Wetterbedingungen und vielen Grüßen als Euer Herbert

Zuletzt bearbeitet am 20.12.17 12:16

 1
 1
Gavarres-Massiv   gleichnamigen   Höhlengebiet   Excursionistas“   Einzelheiten   Wetterbedingungen   Streckenlänge   Sommerwanderung   Schwarzwaldtour   zerklüfteten   Einödkapelle   Abschlußbericht   Veranstaltung   schneebedeckten   Strothbäumer   Excursionistas   Kanuwettbewerbe   unvergesslich   Stammwanderer   Höhenunterschied