Roses

 

Roses hat seinen Ursprung in der griechischen Kolonie Rodes , die im Jahre776 v Ch. gegründet wurde. Spuren dieser weit zurück reichenden Geschichte, findet man heute in der restaurierten CIUTADELLA DE ROSES .

Die erste große Entwicklung erlebte die Stadt im 3.Jahrhundert v Ch. Aus dieser Zeit stammen die von Archäologen freigelegten Reste der BARRI HEL.LENISTIC das Helenische Viertel.

 

 

 

 

 

 

 

Roses ist einer der bekanntesten Lugares Turisticos der Costa Brava. Mit seinem phantastisch ausgebauten Strand und seiner wunder-schönen Strandpromenade die sich Kilometer weit bis über den Vorort St.Margarita hinzieht, bleibt Rosas jedem Urlauber noch Jahre in Erinnerung.

Rosas hat für den Tourismus in den letzten Jahren sehr viel getan und kann heute stolz darauf sein, den Urlaubern etwas bieten zu können

 

 

 

 

 

 

Im 3. Jahrhundert nach Ch. war Roses eine bedeutende Römerstadt.Im 11.Jahrhundert wurde die Kirche von St.Maria und ein Kloster erbaut, um das nach und nach das Dorf heranwuchs, das von einer Wehrmauer umschlossen wurde. Davon sind noch 5 Türme und Reste der Mauer erhalten.

 

 

m 16. Jahrhundert ließ König Carlos I. eine Festung erbauen, die die mittelalterlichen Gebäude und die neuen militärischen Anlagen beherbergen konnte.

Nach vielen Kriegen wurde das Bollwerk 1814 von den Franzosen für militärische Zwecke durch Sprengung unbrauchbar gemacht.

Nach dieser Zeit siedelte die Bevölkerung in den äußeren Bereich der Mauern um und bildeten so das neue derzeitige Zentrum.

 

 

Die heutige Bevölkerung lebt hauptsächlich vom Tourismus und der Fischerei

In den malerischen kleinen Gassen herrscht reges, geschäftiges Leben.

Gemütliche Cafe´s und Restaurants, laden zum Verweilen ein.

 

 

Eine Sehenswürdigkeit ist der Fischerhafen

mit seinen täglichen Versteigerungen des Fanges. 

 

 

Von dem Aussichtspunkt Puig Rom überblicken Sie die gesamte Bucht bis hinüber zur Stadt L´Escala.