logo
Bahia-Blick  Nachrichten

 

 

 

Große Umbauarbeiten im Skydive Center in Empuriabrava



Die Dubai Investmentgruppe will das Fallschirmspringer Zentrum zur globalen Nummer Eins ausbauen. Die Kapitalspritze des Kronprinzen von Dubai,Prinz Hamdan bin Mohammed Al Maktoum, sieht einen kompletten Umbau der 27 Jahre bestehenden Anlage vor. Die Arbeit wird voraussichtlich bis Ende 2015 dauern.
Unter anderem sollen drei neue Hallen gebaut werden.

 

 

 

Skydive European Challenge Empuriabrava 14. - 22. 9.  2013 

Es wird eine Formation versucht mit 100 Springern.

 

2

 

400 Km Menschenkette

Hunderttausende Menschen haben in Katalonien für die Abspaltung der Region von Spanien demonstriert. Überall waren die katalanischen Flaggen und Farben zu sehen.  Hauptevent war eine 400 Kilometer lange Menschenkette.
Sie reichte von den Pyrenäen über Städte wie Barcelona oder Tarragona bis zur südlichen Nachbarregion Valencia .

Anlass war der Nationalfeiertag Kataloniens, der immer am 11. September gefeiert wird.

Das Team von Costa Brava Info war live dabei und hat Ihnen einige Eindrücke mitgebracht.

 

 

Festival Terra de Trobadors 2013   Teil 1

 

Festival Terra de Trobadors 2013  Teil 2

 

Festival Terra de Trobadors 2013  Teil 3

 

 

 

 

 

 

Bauarbeiten auf dem Gelände des Flughafens Empuriabrava

Abriss der Kartbahn

 

 

 

 

Nachtleben in Empuriabrava - heute Disco "Glass" in der Zona Nit

 

 

 

 

Fiesta del Carmen Empuriabrava - Feuerwerk

Pünktlich um 23 Uhr begann das Feuerwerk am Strand von Empuriabrava

Wir haben es für Sie in voller Länge aufgezeichnet

 

 


 

Bahia-Blick Video 4      - Juli2013

 

 

 

Hier ein Auszug aus unserem Forum:

http://www.empuriabrava-info.net/forum/thread.php?board=29&thread=43&page=1#5

Betreff:
Re: Die blauen Zonen starten am 15.06.2013 (Parkplätze kostenpflichtig)

------------------------------ Also ich fand es immer sehr positiv, das es in Ampuria keine Parkautomaten gab und man nicht auf die Uhr schauen mußte, das war Urlaub.
Wenn wir jetzt ein Eis essen oder in ein Restaurant wollen, müssen wir immer die Uhrzeit im Auge behalten. Oh wir müssen wieder einen Parkschein ziehen, nee dann trinken wir keinen Kaffee mehr. Ein bisschen bummeln, ok wir müssen auf die Uhr schauen:down: und einer muß zum Auto laufen und den Parkautomaten füttern.:down: Und für die Familien mit Kindern die zum Strand wollen mit Luftmatratze usw. zusätzliche Kosten zur Touristensteuer. Ich denke die Geschäfte und Restaurants werden es leider spüren. Denn man sieht ja jetzt schon, Ampuria sieht sehr leer aus, viele Parkplätze bleiben leer. Es sieht tot aus.

Schade

Grüße *******

leer

und noch eine Meinung dazu:

http://www.empuriabrava-info.net/forum/thread.php?board=29&thread=43&page=1#2

Betreff: Re: Die blauen Zonen starten am 15.06.2013 (Parkplätze kostenpflichtig)

------------------------------ Also grundsätzlich sehe ich den Bedarf aller finanziell angeschlagenen Kommunen (auch in Spanien), die Einnahmenseite zu erhöhen, durchaus als verständlich an. Und dass insbesondere Tourismus-Orte den vorhandenen und im Sommer doch knapp bemessenen Parkraum bewirtschaften wollen (bzw. wie in Ampuria das durch einen Konzessionär) bewirtschaften lassen wollen, sehe ich erst einmal nicht nur negativ.
So weit ich weiß haben, haben nahezu alle Orte an der nördlichen Costa Brava ähnliche Parkgebühren, so dass es im interkommunalen Vergleich keine Besonderheit sein dürfte... Dass das aber durch einen Konzessionär erfolgt, halte ich zumindest für fragwürdig.

Dass dieser Konzessionär seinen Aufwand mit entsprechenden Einnahmen eher gewinnträchtig sieht, finde ich persönlich dann aber wieder sehr unglücklich!

Dass vor allem in den Anwohnerstraßen der Randzonen VOR der Ladenstraße ein Park-, Lärm- und Belästigungschaos in den Sommermonaten entstehen wird, konnte man am Samstag bereit erahnen.

Zumindest viele derer, die von der Einrichtung der blauen Zonen wussten, haben die blauen Zonen häufig und offensichtlich gemieden.
Die blauen Zonen sind seit Samstag Wirklichkeit - Samstag ist bekanntlich Markttag in Ampuria und gestern waren unzählige Kontrolleure unterwegs, die direkt am 1. Tag massenweise Knöllchen unter die Scheibenwischer gepackt haben.
Allein auf dem kurzen Stück zwischen Montserrat und Markt waren VIER Kontrolleure gleichzeitig allein in Fahrtrichtung Markt unterwegs - grob überschlagen hatte schließlich jedes 3. Auto scheinbar keinen Parkschein inliegend, dafür aber ein Knöllchen außen an der Scheibe.
Zumindest in der Hauptsaison dürfte das eine Goldgrube für Castello und/oder den Konzessionär werden... Inwieweit die Geschäfte und Restaurants in der Stadtmitte entsprechende Einbußen erfahren werden, vermag ich nicht zu beurteilen - da die Parkgebühren "nur" bis 20:00 Uhr zu entrichten sind, dürfte das die tendenziell eh erst in den Abendstunden besuchten Restaurants vermutlich weniger tangieren, aber das Shopping-Verhalten dürfte sich tagsüber sicher verändern. 60 Cent für 30 Minuten sind nicht unbedingt (insbesondere im Urlaub, wo man eher etwas "großzügiger" ist) der Rede wert, aber die/der Eine oder Andere dürfte sich von der Einrichtung der blauen Zonen abschrecken lassen.

Also, ich sehe das Ganze zumindest momentan eher skeptisch und als nicht unbedingt tourismusfördernd für Ampuria an!